Wie kann ich meine Arbeit mit Körper und Geist, Erholung und Freude verbinden? Wann kann ich Arbeit und Leidenschaft kaum noch unterscheiden? Diese Fragen und meine Liebe zum Tanzen brachten mich 2008 zum maisha. Als Tänzerin fand ich hier durch Pilates eine gute Methode, meine tiefliegenden, meist schwächeren Muskeln zu stärken und zu dehnen. Nach meiner ersten Yogastunde im maisha fühlte ich mich wunderbar lebendig und entspannt. Pilates und Yoga begleiten mich seitdem in meinem Leben und geben diesem eine ganz besondere Note und Ausgleich. Meine Begeisterung und Inspiration dazu wollte ich gern teilen - so entschied ich mich 2014 für eine Ausbildung und ein Lehrerinnen-Sein im maisha.

Meine Kursstunden sind individuell - so wie sich meine Teilnehmer fühlen und auch wie ich mich gerade fühle :). Mal sehr fließend in der Bewegung, mal sehr fordernd und aktiv. Im Fokus steht der Atem und das Spüren des Körpers - ein wunderbarer Tanz zwischen Atem und Bewegung, welchen ich oft mit inspirierender Musik verbinde. Als Gegenpool dazu baue ich gern ruhige und passive Übungen in meine Praxis mit ein. Besonders am Herzen liegt mir bei allem, dass es nicht die Perfektion ist, die es perfekt macht. Bewege dich also gern mit mir, frei und natürlich! Gern lach mit mir oder mal über dich selbst! Und wenn dir mal nicht danach ist, dann darfst du auch so sein!

  • Zertifizierte Pilatestrainerin