1. Modul – Intensivwoche

Die Reise durch die Chakren beginnt

In dieser Woche starten wir in die 300h-Ausbildung:

Die Geheimnisse des Energiekörpers

Dieser Ausbildungstag widmet sich nach wertvollem Input zu den panca koshas aus moderner Sicht der ayurvedischen Psychologie (Atem und Nervensystem, somatisch gespeicherter Schmerz/ Traumatherapie) ganz dem Wissen um den Energiekörper - zentral in der Yogapraxis. Wir arbeiten mit dem Atem und steigen tiefer in die Geheimnisse des Pranayama ein und beleuchten diese Praxis ebenso aus wissenschaftlicher Sicht und praktizieren gemeinsam.

Und wir üben mit ausgewählten Mudras zur Energielenkung und tauchen dort ein - wirklich Yoga für Fortgeschrittene ;) - und ein sehr bereichernder Einstieg in die vertiefende Ausbildung: Yoga als Therapie.

Katherina Bock

Kraftvolle Standhaltungen / Basis: Kraft, Sicherheit und Stabilität – Erde sei Dank ;)

An diesem Seminartag feiern wir Mutter Erde. Wir tauchen praktisch und theoretisch tief ein in die Themen des Wurzelchakras und schauen uns auf anatomischer Ebene die Prinzipien von Asana an, damit yogatherapeutisches Arbeiten auf der Ebene von annamaya-kosha möglich ist. Ergänzt wird dies durch die Geheimnisse und Schätze des Ayurveda mit ganz viel Alltagswissen zu den Themen Erdung, Gleichgewicht, in der Kraft sein, stabil sein, im Leben stehen.  

Katherina Bock

Gleichgewichtshaltungen: Fokus, Klarheit und Gleichgewicht – Balanciere Dich

An diesem Ausbildungstag zieht sich das Thema Gleichgewicht wie ein roter Faden durch den Tag. Nach ausgiebiger Gleichgewichtspraxis gehen wir auf die Ebene unseres Energiekörpers und üben aus yogatherapeutischer Sicht Pranayama mit Bandhas und schauen uns alles dazu sehr genau an - mit fundiertem wissenschaftlichen Background dazu! Auf Asanaebene geht es auch um die Gleichgewichtshaltungen und ein paar wunderbare Flows, ayurvedisch ergänzt durch Rhythmen des Tages und des Lebens mit sehr erhellenden ausbalancierenden Erkenntnissen.

Katherina Bock

Seitliche Hüftöffner: Darf's ein bisschen me(e)hr sein? – Lebensfreude, Fülle, Genuss und die Wellen des Lebens

Hier geht es um die Lebensfreude, den Genuss und das Fließen-Lassen. Das Thema greifen wir direkt für die Yogapraxis auf und danach steht der gesamte Tag im Zeichen von sinnvollem fortgeschrittenen Sequencing - die große Kunst und Qualität des Yoga-Unterrichtens. Wir schaffen einen großen Fundus und Inspiration zum Unterrichten (wie natürlich auch für die eigene Praxis) und Du kannst Deinem eigenen Ausdruck im Unterrichten nochmals tiefer erkunden und auch erspüren und erarbeiten, wofür Du mit Deinem Unterricht stehen magst - und dies in tiefer Freude weitergeben.

Katherina Bock

Drehungen: Selbstvertrauen, Selbstverantwortung, gute Entscheidungen treffen – die Sonnenseite des Lebens

Manipura, das „feurige“ Ckakra aktivieren wir an diesem Tag über die Praxis und arbeiten auf allen Kosha-Ebenen weiter. Für annamaya-kosha schauen wir tiefgründig auf die Anatomie ausgewählter Drehungen, für pranamaya-kosha gibt es eine fundierte feurig-aktivierende Atempraxis mit spannenden wissenschaftlichen Hintergründen dazu. Auf der Ebene von manomaya-kosha (und im Idealfall vijnanamaya-kosha ;) ) gibt es Wissen um unser Agni, das eine wesentliche Rolle spielt für eine stabile Gesundheit und das Immunsystem. Und im Sinne von „Ins-Handeln-kommen“ und gute Entscheidungen treffen ist Raum, dies zu üben und auszuprobieren.  

Katherina Bock

03. - 07. November 2025

2. Modul – Wochenende

Die Reise durch die Chakren geht weiter…

Diese Wochenenden/ Module schließen sich an die erste Intensivwoche an...

Rückbeugen I: Liebe, Kontakt, Hingabe – aus dem Herzen leben

Das wichtigste Chakra. Neben Yogapraxis dazu auf allen Ebenen tauchen wir auch hier tiefer in das gelebte und erfahrbare Wissen um das Herzchakra ein. Es gibt ausgiebige Praxis und jede Menge inspirierende wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Dankbarkeit. Und die Körperarbeit und Anatomie im gemeinsamen Erarbeiten bekommt ebenfalls viel Raum und wir beleuchten aus yogatherapeutischer Sicht sehr fundiert und tiefgründig das Thema Rückbeugen.

Katherina Bock

6./ 7. Dezember 2025

3. Modul – Wochenende

Rückbeugen II: Liebe, Kontakt, Hingabe – aus dem Herzen leben II

An diesem zweiten Wochenende zum Thema Herzchakra kommt am Samstag noch eine erfahrene und herzliche Gastreferentin dazu und bringt uns den Blickwinkel des Coachings dazu näher. Wie immer gibt es ausgiebige Yogapraxis zum Thema. Ina verschafft euch sehr erhellende Einblicke zu inneren Antreibern, die überholte Glaubenssätze aufdecken und uns so noch näher zu einem Leben aus dem Herzen und Dharma heraus bringen, näher zu uns selbst. Ihr erarbeitet ein kostbares Tool zur gemeinsamen Supervision, um in anspruchsvollen Situationen verschiedene Blickwinkel zu behalten und Lösungsansätze sehen zu können - für liebevolleren Umgang mit euch selbst und anderen. Am Sonntag kommt Kathi für Yogapraxis und einen wertvollen Aspekt der Kommunikation aus dem Herzen: emphatisches Zuhören und Wissen über Kommunikationssperren auf dem Weg zur Herzensverbindung.

Katherina Bock & Ina Henning-Russwurm

Januar oder Februar 2026

4. Modul – Wochenende

Vorbeugen: In die Ruhe kommen

An diesem Wochenende widmen wir uns intensiv den Themen des fünften Chakras (Kehlchakra): dem Ausdruck dessen, was wir im Herzen gefunden haben, der Klarheit, die inneren Frieden entstehen läßt und der Reinigung auf allen Ebenen: des Körpers, des Atems (im Sinne von prana) als Brücke zur Ebene unseren Gedanken und Gefühlen. Anatomisch schauen wir uns besonders die Vorbeugen an und legen den Fokus auch auf Schulter, Nacken und Kiefer. Wir tönen für die intensive Erfahrung von Klang und Schwingung und bedienen uns der Gewaltfreien Kommunikation und üben damit, für große Klarheit in sich selbst und daraus resultierend gelingende Kommunikation und gute Beziehungen mit anderen - um das auszudrücken, was uns am Herzen liegt.

Katherina Bock

Februar oder März 2026

5. Modul – Wochenende

Umkehrhaltungen: Die Welt auf den Kopf stellen und neue Perspektiven einnehmen

Die Reise durch die Chakren geht weiter - zum sechsten Chakra, der Kommandozentrale. Nachdem die Fenster der Wahrnehmung geputzt sind, um klar nach außen und vor allem auch sehr bewusst und klar nach innen zu schauen, geht es um das Erkennen. Neben der ausführlichen Beschäftigung mit den Umkehrhaltungen in Praxis, Präzision und Didaktik widmen wir uns einmal mehr dem Bewusstsein - aus der Sicht ausgewählter alter Schriften und der modernen Psychologie, in Theorie und im gemeinsamen praktischen Erfahren. Denn die Bewusstheit ist die Basis für ein glückliches und selbstbestimmtes Leben und freiere Sichtweisen und Entscheidungen.

Katherina Bock

März oder April 2026

6. Modul – Wochenende

Lehrer*innen-Sein: Die „hohe“ Kunst des tiefgehenden Weitergebens

Ein sehr besonderes Wochenende im Rahmen der Ausbildung: hier geht es nochmals in ganz besonderer Weise um Dich als Lehrende*r. Ina kommt dazu und gemeinsam geben wir viel Inspiration und auch auf humorvolle Weise ganz konkretes "Handwerkszeug" und Wissen aus dem Bereich des Marketing und BWL. Aus dem Blickwinkel des Ayurveda und der moderner Psychologie schauen wir, was es als Lehrer*in zum erfüllten glücklichen Leben braucht und wie Du liebevoll und klar mit den unterschiedlichsten Menschen umgehen kannst, die in Deinen Yogaunterricht kommen. Auch das Thema Spiritualität und Geld verdienen findet Raum.

Katherina Bock & Ina Henning-Russwurm

April oder Mai 2026

7. Modul – Wochenende

Ausklang: Integrationen – Wie geht spirituelles Leben im Alltag?

An diesem Wochenende runden wir gemeinsam die 300h Yogalehrer*innenausbildung und schauen auf das siebente Chakra. Dieses steht für "Ganzwerdung", Heimkommen und hohe Bewusstheit - es ist gewissermaßen das Ergebnis der Beschäftigung und Selbsterforschung mit den anderen sechs Chakren - das Ende und der Anfang der Reise :)

Und wir beleuchten gemeinsam, wie Spiritualität im Alltag gelebt werden kann, denn darum geht es: Yoga als Lebensweg und nicht nur für die Zeit auf der Yogamatte. (Wenn Dein Morgenkaffee so heilig ist wie "Superheilwasser" :) ) Gestützt wird dies von einem wunderbaren Modell zum sinnerfüllten und glücklichen Leben.

Ein gemeinsames Abschlussritual schließt das Wochenende und die 300h.

Katherina Bock

Mai oder Juni 2026

8. Modul – Intensivwoche

Intensive Praxiswoche mit gutem Input aus der Yogapsychologie

In dieser Intensivwoche unterrichte ich nochmal viele unterschiedliche Themenschwerpunkte in der Yogapraxis. Dies wird bereichert durch eure dann sehr fortgeschrittenen Lehrproben/ Prüfungsstunden zu unterschiedlichsten spannenden Themen und Schwerpunkten (z.B. Faszien-Yoga, Yoga bei Krebs, Yoga bei Osteoporose, Yoga für Schwangere, Restorative Yoga, Traumasensitives Yoga ect.). Es gibt Raum für Feedback und Austausch, damit Du Dich noch mehr in Deinem ganz persönlichen Ausdruck und Stil des Unterrichtens üben kannst und Dir dessen bewusst wirst. Und es gibt viel Input aus der Yogapsychologie zum glücklichen und gesundem sinnerfüllten Leben für Dein persönliches Wachstum und zum Weitergeben - von da aus kannst Du in die Welt strahlen.

Katherina Bock

Frühjahr 2026